Können aufgestaute Gefühle meine unkontrollierten Tränenausbrüche versursachen?

Ich bin ein Mensch, der alles in sich hineinfrißt und die wirkliche Meinung nicht oft sagt. Nun habe ich seit Wochen oft aus heiterm Himmel Tränenausbrüche. Meist ist das nach zehn Minuten wieder vorbei. Könnte das davon kommen, daß ich alles in mich hineinfresse, oder was könnte sonst noch der Grund sein und wie komme ich da wieder raus? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Leni

Antworten (5)

Kann sein, dass ich mir das zu simpel vorstelle, aber warum nicht probieren, ab jetzt immer zu sagen, was einem nicht passt. vielleicht hört das Geheule dann von allein auf.

Was passiert?

Ist denn irgendetwas Besonderes passiert in der letzten Zeit, dass du jetzt plötzlich weinen musst? Achte mal auf deine Träume. Die geben oft Hinweise auf Dinge, die wir bewusst nicht wahrgenommen haben.

@Heinzer

Ob dein Kommentar wohl besonders hilfreich für Leni ist?

Heinzer

Bei uns zu Hause hieß es immer: Tränen geben klare Äuglein. Da wurde kein Theater drum gemacht.

Tränenausbrüche aus heiterem Himmel

Liebe leni25,

da du ja wohl schon lange so bist, dass du deine wahren Gefühle unter Verschluss hältst, ist es fraglich, ob sich hinter deinen plötzlichen Tränenausbrüchen wirklich "nur" die aufgestauten Frustrationen aus langen Jahren verbergen, die nun endlich zum Durchbruch kommen.
Da du ja wohl eine Frau bist, fällt mir natürlich als erstes eine hormonelle Verschiebung ein, die die Ursache dafür sein könnte, dass du nah ans Wasser gebaut hast. Hast du mal einen Schwangerschaftstest machen lassen? Oder, falls du älter bist: Könnte es sein, dass du in die Wechseljahre kommst?

Geh doch bitte mal zu deiner Frauenärztin und lass das abklären. Wenn die nichts findet, dann wären die nächsten Ansprechpartner der Hausarzt und möglicherweise auch ein Therapeut.

Alle Gute!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren