Können Depressionen eine starke Gefühlslosigkeit auslösen?

Hallo! Gestern war ich bei meiner Freundin zu Besuch. Sie hat Depressionen und verläßt kaum noch das Haus. Sie erzählte mir, während wir so zusammensaßen, daß sie keinerlei Gefühle mehr hat. Sie fühlt sich völlig gleichgültig. Sie tut mir wirklich leid. Können die Depressionen die Gefühlslosigkeit ausgelöst haben? Kennt sich jemand von euch aus damiot? Was meint ihr? LG Janine

Antworten (4)

Ja, ärztliche Hilfe ist für die Erkrankten sehr wichtig.

Nach schweren Schicksalsschlägen kann es zu einer Depression kommen oder auch wenn man entweder überfordert oder auch unterfordert ist - im Beruf werden solche psychischen Krankheiten ausgelöst.

Als Angehöriger von depressiv erkrankten Menschen sollte man wirklich schnell dafür sorgen, dass geholfen wird. Der Hausarzt kann ersteinmal eine Krankschreibung vornehmen und dann sollte man schnellstmöglich einen Therpeuten suchen. Die Erkrankten schaffen das schon meistens nicht mehr alleine, da es auch sehr schwierig ist, einen Therapeuten im Bereich Psychotherapie zu finden.

Es gibt auch verschiedene Stufen der Depression, schwach, mittelstark und starke Depression. Morgens kommt man fast nicht aus dem Bett und fühlt sich schlapp, müde und lustlos. Gefühlslosigkeit ist ein weiteres Symptom einer Depression.

Depressionen

Depressionen können Gefühlslosigkeit, Appetitlosigkeit, ein vermehrtes Schlafgefühl oder Schlaflosigkeit verursachen. Auf jeden Fall sollte man sich Hilfe suchen, wenn man die ersten Anzeichen einer Depression bemerkt und sich einfach nicht mehr so voller Power und Energie fühlt, wie es vorher war. Depressionen kommen schleichend und sollten wirklich behandelt werden. Allein schafft man es kaum sich aus dem Trauma dieser Krankheit zu befreien.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren