Können geschwollene Lymphknoten, die seit der Kindheit bestehen, doch gefährlich werden?

Ich habe seit meiner Kindheit einige geschwollene Lymphknoten, die aber vom damaligen Kinderarzt und auch von meinem jetztigen Hausarzt als unbedenklich eingestuft werden. Ich habe auch sonst nichts und bin laut Hausarzt kerngesund. Trotzdem habe ich doch die Befürchtung, es könne sich mit der Zeit Schlimmeres daraus entwickeln. Was meint ihr dazu? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Matthias

Antworten (2)

Bei einem seit der Kindheit angeschwollenem Lymphknoten kann nichts passsieren. Wenn die Ärzte dazu auch keine negative Meinung haben, sollte man einfach damit leben und den Knoten auch selbst beobachten.

Geschwollene Lymphknoten

Wenn geschwollene Lymphknoten unter ärztlicher Kontrolle sind, kann nichts passieren. Man selbst sollte die Vorsorge tragen und selbst darauf achten, dass der Knoten nicht dicker wird.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren