Nach einer Fehlgeburt

Hallo,
hatte vor 4 Tagen eine Fehlgeburt und bin total am Boden. Mein Mann hat dafür kaum verständnis. Kennt ihr das auch?

Antworten (5)
Das Schlimmste für eine Frau

Hallo!
Ich kann die Trauer und den Schmerz gut nachvollziehen. Ich hatte letzten Herbst eine Fehlgeburt in der 6 SSW. Das Schlimmste für mich war, dass mein Partner davon überhaupt nichts wissen wollte ("Warum erzählst du mir das? Was hab ich damit zu tun?"), und dass wo er doch schon zwei Kinder hat, die er auch über alles liebt. Aber statt mir Rückhalt zu geben, und mich in meiner Trauer zu stützen, hat er mir die eiskalte Schulter gezeigt und wollte damit nichts zu tun haben. Und kurze Zeit später hat er mich dann nicht nur privat, sondern auch beruflich auf die Straße gesetzt.
Alle Frauen, die so etwas selbst erleben, haben mein volles Mitgefühl.

Trauer kommt immer wieder

Hallo! ich habe im dezember mein Baby verloren. und kann dich nur zu gut verstehen.Allerdings war mein Mann für mich da.Aber aus sorge, drüber weinen konnte er erst auch nicht.wir haben viel darüber geredet und erklärte mir das männer anders trauern. uns reißt dieser verlust bald das herz raus.ich denke männer verarbeiten das bei ihrem job. so haben uns das gute freunde auch gesagt.

Darüber reden ist sehr wichtig!

Hallo,
ich kann genau verstehen wie du dich jetzt fühlst. Ein Rat kann ich dir nur geben: Rede viel über deine Gefühle und Empfindungen, denn wenn du alles in dich hineinfrisst, gehst du irgendwann kaputt daran. Das dein Mann so reagiert ist vielleicht, weil er selber total verunsichert ist?! Wie hat er denn reagiert als die Nachricht kam? Ich selber hatte vor einem Jahr auch eine Fehlgeburt in der 10 SSW. Was mich beschäftigt ist, dass ich schon wieder eine Fehlgeburt bekommen könnte, wenn ich erneut schwanger werden würde. Horrorvorstellung!!!! Alles Liebe Tini

Fehlgeburt

Hallo Sarah, vielen dank erst mal für dein Verständnis. Es ist nicht so, das ich gar niemanden zum reden habe. Meine Beste Freundin und meine Mama sind da immer für mich da. Für mich ist es einfach sehr schwer, das mein Mann nicht mitfühlen kann. Er meinte, es war ja nicht mehr als ein Zellhaufen. Klar war ich nicht so weit wie du und es tut mir für dich auch wirklich sehr leid. Das Schlimme ist einfach, das ich mir schon seit Jahren ein Kind wünsche. Angst vor einer 2ten Fehlgeburt habe ich natürlich nun auch. Am Freitag habe ich nochmal eine Untersuchung bei meinem FA. Hoffe er kann mir meine Angst etwas nehmen was das wieder schwanger werden angeht. Aber gerne können wir noch per Mail kontakt haben. Mich interessiert auch wie es bei euch weitergehen soll. Meine E-Mail ist der Name oben, dann @aol.com. Was MSN ist, weiß ich leider nicht.
Danke, LG Martina

Fehlgeburt

Hallo,
tut mir sehr leid für dich ich fühle mit dir.
Ich habe am 02.01.2009 auch mein baby in der 11 woche verloren
das herzchen hatte einfach aufgehört zu schlagen und
ich hatte nichtmals was bemerkt muste sofort im Op.
Abends als ich zuhause war stand mein Verlobter ganz hinter mir er hat
mir zugehört mich getröstet ... sogar er muste weinen .... seit gester
ist er aber leider abweisend er lebt wider den alltag was ich noch nicht kann.
Reden ist wichtig und wen du keinen hast können wir mal über msn oder so reden .

LG Sara

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren