Schadet Fahrradfahren der Lederhose?

Hi. Kann ich meine kurze Lederhose aus Rindspaltleder auch zum Fahrradfahren
tragen oder schadet das dem Leder? Viele Grüße Mike

Themen
Antworten (12)
YASSI-B

@ david matthias
Sehr gute Argumentation, klingt äusserst plausibel.
Ich werde mich bemächst auch mal in Glattleder Short oder HP auf den Fahrradsattel schwingen.
GLG
YASSI-B

2. Ergänzung

Zu den beiden Aspekten des Tragekomforts:

Die Abführung vom Schweiß funktioniert natürlich eindeutig besser, wenn die Lederhose direkt auf der Haut getragen wird - also ohne was drunter! Da man Lederhosen (wie geschrieben) ja waschen kann, ist auch jeder „andere“ Aspekt der Verschmutzung der Hose (hier also von innen, durch den Körper) nicht relevant. Man kann sie ja wieder säubern.

Und, so seltsam es auch scheint, der Schutz des Gesäßes auf dem Fahrradsattel ist tatsächlich auch am effektivsten, wenn man nichts weiter zwischen Haut und Sattel hat - nur die Lederhose.

Kleine Ergänzung zur Eingangsfrage

Radfahren schadet den Lederhosen natürlich NICHT - es macht sie allenfalls schöner! (Lederhosen sollten „Patina“ bekommen - gerade im „Sattelbereich“ ...)

Lederhosen, besonders kurze, sind IDEAL auf dem Rad!

Seit ich Radfahren kann (also seit etlichen Jahrzehnten) sind Lederhosen meine optimale Radfahrkleidung: Von Oktober bis April Kniebundhosen, den Rest des Jahres meistens „richtig“ kurze (kurze „Pfadfinderlederhosen“ mit hochgeschlagenen Aufschlägen und Doppelzipp oder Latz) oder gelegentlich auch mal Plattlerhosen („Bermudalänge“).

Ich habe gut zwanzig Lederhosen, die sämtlich fahrradtauglich sind - aus unterschiedlichen Ledersorten (von Spalt- über Rehbock- und glattem Vollrindleder, sowie Fettleder bis zu Hirschleder) und allerhand Farben (schwarz, grau, graubraun, dunkel- und hellbraun, rotbraun, dunkelgrün und sandbeige). Alle sind, sowohl was ihre Haltbarkeit angeht, als auch den Tragekomfort, ganz besonders geeignet für diese Fortbewegungsart! Und beim Tragekomfort meine ich speziell zwei für das Radfahren besonders wichtige Eigenschaften: Leder schont und schützt den Allerwertesten beim Radfahren zusätzlich (sehr stark!) und hat äußerst gute Klimaeigenschaften: Der Schweiß wird genau so gut abgeführt wie von sogenannter „Funktionskleidung“ - wobei klar ist, dass Lederhosen auch WASCHBAR sind ...!

YASSI-B

Also ich bin ja grosse Lederhosen Liebhaberin, finde es aber fraglich ob die Lederhose die optimale Bekleidung sein soll zum Radfahren. Ich trage beim Radfahren Lycra Leggings, Radlerhosen oder Hot Pants.
GLG
YASSI-B

Eine Lederhose eignet sich bestens zum Radlfahren

Hallo.Ich finde auch das man mit einer Lederhose bestens Fahradfahren kann.Ich fahre mit meiner schwarzen Lammnapalederhose jeden tag zur Arbeit.Bin Pferdewirt.Man rutscht auch nicht auf dem fahradsattel.Dann mit der Sbahn zum stall.Woltte mal fragen wie viele Lederhosen habt ihr so.Habt ihr mehrere.Möchte sehr gerne noch eine 2.Lederhose kaufen.dunkelbraun.

Mit Lederhose Radfahren

Hallo , ich finde schon dass man mit einer echten Lederhose rad fahren kann, da sich das echte Leder bewegt und elstisch ist und noch geschmeidiger wird

An mike

Auf die Antwort von Sebasian kansst Du nichts geben, weil der keine echte Hose aus Rindspaltleder hat.

Fahrradfahren

Hallo eine Lederhose ist doch grade mal dafür gemacht, um Fahrradfahren.
Bin immer mit der Kniebundlederhose gefahren .

??

Eine glattlederhose ist der wucht beim radeln, du bleibst viel besser sitzen ohne zu verschieben, im gegensatz zu diese lycra radlerhosen.
Die lederhose sitzt ganz fest und atmet auch noch.
Einfach tragen und radeln gehen ist meine meinung.

Kurze Lederhose und Fahrrad

Im Gegenteil, die kurze Lederhose ist hervorragend zum Radfahren geeignet, weil sie den Beanspruchungen dabei weit besser standhält als eine dünne Shorts oder Jeans. Die Nähte einer Lederhose sind stabiler ausgeführt und ein Abrieb findeet auch kaum statt. Bei einer rauledernen Hose wird zwar der Hintern mit der Zeit speckig, was aber keinesfalls schadet. Dadurch erhält die Hose erst den nötigen Schutz gegen Abrieb und Verschleiß. Außerdem nimmt das Leder den Schweiß bei warmen Tagen problemlos auf und gibt ihn nach außen ab ohne das du das Gefühl hast durchgeschwitzt zu sein.
Also Lederhose an und rauf aufs Rad

Zur Frage

Hallo ich habe selber eine schwarze echte kurze glatt Lederhose.Mann kann sie auch zum Fahrrad fahren benutzen.Wichtig ist , dass die echte Lederhose dann auch schön eingefettet ist.Ansonsten wird die echte Lederhose ja beim tragen schöner und bequemer.Ich ziehe sehr, sehr gerne meine echte glatt Lederhose an

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren