Schuppenartige Ablagerungen auf Kopfhaut durch Talgdrüsenüberfunktion - was hilft?

Ich bin 17 Jahre und leide seit einigen Monaten unter schuppenartige Ablagerungen auf meiner Kopfhaut. Der Doc meint, ich hätte eine Taldrüsenüberfunktion, die aber nach einigen Jahren zurückgehen könnte. Dann nützt natürlich auch kein Antischuppenshampoo oder so. Hat jemand von euch eine Idee, wie ich diesem Problem beikommen könnte? Danke schon mal vorab. Gruß, Petra

Themen
Antworten (2)
Kein Antischuppenshampoo nehmen

Antischuppenshampoos trockne deine Kopfhaut nur noch mehr aus. Du solltest besser ein mildes rückfettendes Shampoo verwenden und ansonst vielleicht mal einen Dermatologen aufsuchen. Vielleicht kann dir ja doch geholfen werden.

Moderator
@Petra

Was du beschreibst hört sich eher nach einem Seborrhoischen Ekzem (Seborrhoische Dermatitis) an. Das ist ein Fall für den Hautarzt (Dermatologen). Eine genaue Diagnose kann man manchmal nur mit einer Hautbiopsie stellen. Also hier nicht lange rumtexten und auch sonst nichts mehr draufschmieren, sondern ab zum Onkel Doktor.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren