Sein Sohn ist stinkend faul und wird verwöhnt

Hallo an alle,

ich möchte euch heute mal um Rat fragen, denn ich werde sonst noch die Beziehung zu meinem Freund beenden:
Zur Thematik:

Ich (45 Jahre) bin vor ca. 4 Monaten zu meinem Freund gezogen (47 Jahre) und ich wusste, dass er einen Sohn von 20 Jahren hat. Das stellte für mich kein Problem dar, denn ich dachte, er ist ja erwachsen und geht seine eigenen Wege in diesem Alter. Weit gefehlt. Ich wusste auch, dass ihn seine Mutter und ihr neuer Freund (vor ca. 1 Jahr) vor die Wahl stellten, entweder du ziehst in eine eigene Wohnung oder gehst zum Vater (300 km entfernt), da er schwer erziehbar und total eifersüchtig auf den neuen Freund der Mutter war. (Mein Freund trennte sich von von seiner Frau, als das Kind ca. 4 Jahre alt war und fuhr jedes 2. Wochenende zu seinen beiden Kindern, er hat noch eine 17-jährige Tochter). Nun gut. Mein Freund nahm ihn auf. Nun gestaltet sich der Tagesablauf wie folgt:
Mein Freund fährt seinen Sohn jeden Tag in die Schule (ca. 5 km entfernt) und holt ihn nach einem Anruf seines Sohnes auch wieder ab und fährt ihn nach Hause, unterbricht also sofort seine Arbeit. Dann setzt sich sein Sohn in sein Zimmer und chattet und sieht fern und wartet darauf, dass sein Vater ihm am Abend was zu essen macht. Wenn mein Freund dann so gegen 17.30 Uhr Feierabend hat, fährt er zum einkaufen und kocht dann für seinen Sohn, natürlich muss mein Freund die Spülmaschine, falls diese voll ist ausräumen, denn sein Sohn muss nichts im Haushalt helfen. So. Mein Freund deckt den Tisch und ruft ihn, wenn das Essen fertig ist. Sein Sohn isst dann in seinem Zimmer (ca. 90 %) und mein Freund alleine im Wohnzimmer. Meistens bleibt der Teller auch dort und das Essen fault dort vor sich hin (ihr müsstet mal sein Zimmer sehen, da hat eine Bombe eingeschlagen ). Mein Freund räumt dann alleine wieder auf und dann wäscht er noch Wäsche und bügelt für seinen Sohn die Wäsche, die dieser auch in den meisten Fällen nicht mal selber wegräumt. Wenn ich dann von der Arbeit komme, ist sein Sohn natürlich daheim in seinem Zimmer. Ich kann sagen, dass ich selten abends mit meinem Freund mal alleine sein kann, denn sein Sohn kommt jede Stunde ins Wohnzimmer und holt sich Zigaretten. Sein Sohn hat keine Freunde und es kommt ausser seiner Freundin 2 mal pro Woche niemand zu ihm. Ach ja. Seine Freundin muss zu ihm kommen und niemals umgekehrt. Er verlässt sein Zimmer nur, wenn er in die Schule muss (Gymnasium). Er vegetiert nur in seinem Zimmer und seinem Dreck vor sich hin und lässt sich von niemanden etwas sagen. Wenn sein Sohn mal alleine unterwegs ist, Anruf genügt und mein Freund holt ihn ab. Sein Sohn hat keinen Respekt vor niemanden (sagte auch seine Mutter über ihn) und isst und trinkt mir sogar die Sachen für meine Arbeit weg, die ich eingekauft habe und obwohl ich ihn darauf hingewiesen habe.

Ich kann das langsam nicht mehr. Sein Vater macht und arbeitet und rackert und putzt und macht alles für ihn und er zollt dem ganzem keinen Respekt und sitzt stinkend faul in seinem Zimmer. Ich denke, ich kann das nicht länger ertragen, denn mein Freund findet nicht, dass er seinen Sohn zu sehr verwöhnt. Also Gespäche diesbezüglich enden immer im Streit. Was soll ich nur tun. Einfach zusehen?

Amelie, die langsam verzweifelt

Antworten (3)

Hallo Amelie,
Ich kenne es. Sein großer Sohn kam mit 13 zu uns jetzt wird er 18 Er hat damals das blaue vom Himmel geschworen. Ich muss dazu sagen ich bin schwer behindert. Er macht im Haushalt nichts, zum Führerschein zu faul. Wenn die Teller klappern kommt er essen und wenn's ums abwaschen geht geht er auf Toilette Er macht sich essen in der Mikrowelle und lässt sie dreckig. Seine Ausbildung hat er mir zu verdanken um seine Wäsche muss er sich selber kümmern. Jetzt wohnt auch noch sein 10 jähriges Sohn bei un. Es gibt Streit sobald ich was sage. Musste mir auch schon sägen lassen das ich seinen Kindern nichts zu sagen habe ich war 2 Monate in der Psychiatrie weil ich nicht mehr konnte Dann hieß es er fkiegt mit 18 raus. Nein mein Mann hat wieder gelogen sein Sohn bleibt. Jetzt gehe ich ich bin muskelkrank das kapiert mein Mann nicht. Macht sein Sohn nichts ist es in Ordnung mache ich nichts verzieht er das Gesicht. KG

Kathrin

Danke,

Für deine Antwort. Wahrscheinlich hast du recht. Ich halte mich von nun an komplett raus und der KV muss selber wissen, wie weit sein Sohn ihm auf der Nase rumtanzt.

Liebe Grüße, Amelie

Nicht verzweifeln...

Vielleicht will dein Freund dem Sohn zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht noch mehr Schwierigkeiten bereiten? Ich beziehe hier nicht Stellung für oder gegen dich, doch wenn dir das alles so große Bauchschmerzen bereitet, weshalb gehst du dann in das Zimmer des jungen Mannes? Er ist doch alt genug um selbst darauf zu kommen mal aufzuräumen. Weshalb hat der junge Mann noch keinen Führerschein, damit er selbst sich zur Schule begeben kann? Warum muss der Vater für das Kind noch kochen? Kann der sich nicht selbst was zubereiten?
Amelie, da sind so viele Fragen. Beantworten kann diese nur der KV oder der Sohn selbst. Ich denke, es geht dir darum, wie du dich in so einer Situation verhalten sollst - ganz einfach: Es geht DICH nichts an. Es ist Sache des Vaters da einzuschreiten und nicht deine und wenn der Vater dies alles ohne zu murren übernimmt, so ist das dessen Enstscheidung die du hinnehmen musst.
Gib dem jungen Mann noch ne Chance. Appelliere an seinen Verstand und bleib freundlich, vorwurfsfrei und respektvoll.
Ich weiß wovon ich schreibe. Echt!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren