Sollte man morgens Müsli essen?

Hallo allerseits!
Ich plane momentan eine Ernährungsumstellung, einerseits um ein paar Kilos zu verlieren, andererseits um generell gesünder zu leben.
Ich esse mogens gewöhnlich Müsli, was ja allgemein als ziemlich gesund gilt. Allerdings enthält es ziemlich viel Zucker, und ich frage mich ob es nicht besser wäre vielleicht auf Knäckebrot mit Putenbrust oder ähnliches umzusteigen.
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Vielen Dank!

Antworten (9)
Amaranth

Hi,

ich esse jeden Morgen eine Schüssel Amaranth mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen, dazu frisches Obst reingeschnibbelt und mit Jogurth und einem Schuss Zitronensaft vermischt. Gibt super Energie für den Tag. Hab ich mir angewöhnt, weil ich gerne Sport treibe und das wirklich Energie bringt und nicht so wie ein Pseudo-Gesund-Müsli ist.

Müsli

Das gesündeste Frühstück sind Haferflocken. Sie haben nicht nur wenig Kalorien, sie sind auch super gesund. Hier ein Auszug, liefert mehr Eiweiß, Kalzium, Vitamin B1 und B6 als andere Arten, enthält reichlich ungesättigte Fettsäuren, dazu viele Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Zink oder Mangan. Mit fettarmer Milch, schmecken diese auch noch.

Das stimmt, Abwechslung ist auch bei einer Diät wichtig, die Umstellung auf eine gesunde und abwechslungsreiche Kost sollte ja auch nicht nur auf ein paar Tage oder Wochen beschränkt sein, wenn sollte man sich wirklich richtig daran gewöhnen und auf Dauer umstellen. Es gibt so viele Möglichkeiten sich gesund zu ernähren. Im Bioladen gibt es sehr gute Brotaufstriche aus Tomaten hergestellt oder auch aus Bärlauch.

Ich denke auch, dass Müsli ein ganz gutes Fühstück ist. Durch die Haferflocken nimmst du ordentlich Kohlenhydrate zu dir, was wiederum wichtig ist um mit Energie in den Tag zu starten. Du kannst dir sonst auch einfach nur Haferflocken kaufen und da eine Banane reinschälen. Dann hast du nur den natürlichen Fruchtzucker. Oder nach Früchtemüsli ohne Zucker schaun.

Eine Scheibe Rogenbrot mit Magerquark ist gut und gibt für die ersten Stunden des Vormittags wirklich gut Energie. Da macht man nichts falsch und er Magen-Darm-Trakt hat auch was zu tun.

Ja oder auch fettarmer Yoghurt ist super gut und für zwischendurch ist Kefir absolut gesund. Auf fertige Müslis sollte man verzichten, der Zuckergehalt ist darin sehr hoch und nicht gesund. Wenn man solche Müslis dann noch mit Obst isst, hat man eine sehr hohe Zuckerzufuhr und das ist während einer Diät nicht gut.

Magerquark mit Obst ist optimal für ein gesunden Frühstück, gerade während einer Diät.

Morgendliches Müsli

Ein selbst zubereitetes Müsli aus Haferflocken und Obst ist sicher auch sehr gesund und unterstützt eine Diät. Bei fertigen Müslizusammensetzungen sollte man allerdings vorsichtig sein, da ist viel Zucker enthalten, das stimmt.

Man kann ja abwechselnd mal Müsli und mal Knäckebrot mit Putenwurst essen. Viel Trinken ist das allerwichtigste während einer Diät.

Müsli ohne Zucker?

Müsli ist im Grunde ein ganz gutes Frühstück. Es gibt auch Müsli ohne Zucker, wieso schaust du nicht mal danach, anstatt, dass du direkt deine Gewohnheit ganz umstellen musst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren