Wie kann man Kinder vom Frühstück vor Schulbeginn überzeugen?

Unsere Tochter meint, daß sie vor der Schule einfach nicht Frühstücken kann (oder will). Ich bin aber einfach davon überzeugt, daß dieses Frühstück wichtig für den ganzen Tag ist. Wie kann man sie davon überzeugen und was bietet ihr eueren Kindern zum Frühstück an? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Inglein

Antworten (1)
Zunächst möchte ich dir sagen..

Ich habe, wo ich noch zur Schule ging, nie Morgens gefrühstückt. Es war für mich nicht nötig und verträglich..

Ich war gewohnt Morgens nicht zu frühstücken und wer daran gewohnt ist es nicht zu tun wird sicher Hemmungen haben es wieder anzufangen. Mir wurde immer kotzübel und hatte auch immer Bauchschmerzen als mich meine Mutter öfters gezwungen hatte Morgens etwas zu essen.

Ich hab das letzte mal in der 2. Klasse morgens gefrühstückt, es hat auch das Geld gefehlt (darauf möchte ich jetzt nicht weiter eingehen) um am Morgen zu frühstücken und so kam es zur Gewohnheit.

Sich solch eine Gewohnheit wieder abzueignen ist ziemlich schwer. Ich bin jetzt 18 und frühstücke morgens immernoch nicht. Mir wird schlecht und ich bekomme Magenkrämpfe.

Essen geht bei mir erst etwa nach 9 Uhr (Pausenbeginn damals in der Schule) ich trinke meist morgens nen Kaffee und setz mich vorm Tv "Frühstücksfernsehen" auf einem bestimmten Sender kuken.

Hoffe das hilft dir etwas weiter weiß nicht ob es deinem Kind auch so geht. Mir schon. Sprich mal mit deiner Tochter und setz dich mit ihr auseinander dazu zwingen solltest du sie nicht!

MfG
Krustenkaese

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren