Starke Erstverschlimmerungen bei Homöopathie

Ich habe eine Frage: Wenn eine 1000er-Potenz zu starke Erstverschlimmerungen hat, hier ist es Phosphorus: Kann man irgendwie wieder "entladen" oder wie auch immer, damit nicht die gesamten Schmerzen der vergangenen Jahre auf einmal eine überfallen, wie es bei mir der Fall isst. Diese Schmerzen in der Komplexität kann ich kaum noch ertragen.

Vielleicht weiß jemand Rat?

Liebe Grüßevon der geplagten Heideerika.

Antworten (1)
Arzneimittel-Wirkungen aufheben können ..

Phosphrus D1000 - wie kann man die Erstverschlimmerung wieder aufheben?

Ja, das ist wohl die schwierigste Frage die einen Mediziner überfallen, aber auch herausfordern kann.

Zuerst mal ist es schwierig die richtige Potenz von Homöopathika zu "bestimmen" und nicht zu "raten" - nach dem Prinzip probieren wir mal.

Ich würde mich nicht zur Antwort melden, wüsste ich nicht, wie die Patienten leiden können, wenn sie anschließend im Stich gelassen werden, weil kaum jemand helfen kann. Doch zunächst wie und wo wirkt Phosphurus?

Phosphorus wirkt ja wie ein Zünder im Zusammenahng aller nervlichen Reaktionen, so auch mit der Kaium/Natrium Ionenpumpe. So wie bei allen Muskelreflexen relevant und bekannt. Daher wirkt es generalisierend, wenn es eingesetzt wird. Falsch und übertrieben eingesetzt, wirkt das ja auch bei den sogenannten Biphosphonaten (in der Schulmedizin eingesetzt), verherend mit Kieferknochen-Lyse bis zum Kieferdurchbruch. Das klappt ja mit den Schüsslermitteln zuverlässig und viel sanfter und zielführender.

Mein Vorschlag: Nicht kleckern, sondern mit in-vitro-Biotest klotzen, ist angesagt. Die Reaktionen also besser vorher schon absehen können, ist mit BFD und EAV, Biotonometer usw.. möglich und vor allem mit dem IbF-Antidot. Diese Antidots werden immer (von IbF-bi-labor hergestellt) eingesetzt, wenn eine falsche, nebenwirkungsreiche Therapie wieder aufgehoben werden muss.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren