Verlorenes Vertrauen durch Eindringen in die Privatsphäre

Hallo Leute,
Ich könnte mal nen guten Rat gebrauchen, ich führe mit meiner Freundinn eine Beziehung auf entfernung und das wird sich so schnell auch nich ändern lassen. Nun ist das problem das ich trotz das ich es ihr versprochen habe ihr Handy und auch in ihrem pc geschnüffelt habe. Ich Liebe diese Frau über alles und will sie einfach nicht verlieren, doch habe ich durch meine gebrochenen versprechen nun ihren glauben in mir und das vertrauen sehr angekratzt. Wir sind seit nem Jahr zusammen und sie sagte das wäre die letzte chance. Ist da überhaupt noch ne reale chance drinn??? Ich will sie nutzen egal wie lange es dauert, aber wie am besten. Sie sagt sioe liebt mich bracuh aber jetzt zeit und will sehen das ihr vertrauen berrechtigt ist, womit sie na klar vollig im recht ist, aber es tut echt weh, wo ich wohl mit leben muß. Ich wäre euch für eine stellungnahme sehr dankbar. Lieben Gruß Marcus

Themen
Antworten (2)
Beziehung

Wie definiert sich eine Beziehung? Eine Beziehung besteht doch auch aus Austausch und gemeinsamen Erleben der Welt. Deshalb denke ich ist eine Beziehung, welche über lange Zeit nur aus Entfernung gelebt werden kann, keine wirkliche Beziehung. Eine Beziehung braucht Nähe und Liebe und gemeinsame Erlebnisse, anders kann ich mir das nicht vorstellen. Was genau liebst Du an dieser Frau, die Du offensichtlich nur aus der Ferne lieben kannst? Was mag Sie an Dir? Schau Dir mal an nach welchen Prioritäten Sie Ihr Leben gestaltet. Sollte sich systematisch aussen vor lassen, würde ich mir mal Gedanken machen, ob sie an Dir wirklich gefallen findet.

Es gibt immer eine Chance wenn beide sie wollen

Hallo... Ich hatte auch einen Freund der eifersüchtig war und mich kontrollierte. Aber ehrlich gesagt wäre ich nicht auf die Idee gekommen ihm zu sagen, dass nach der Endeckung seines Misstrauens, die Beziehung in Frage gestellt wäre.
Wir haben darüber gesprochen, warum dies passiert ist, wie es in ihm aussieht...
Als ich verstand, dass es viel mit Verlustangst zu tun hat, konnte ich ihm auch nicht mehr böse sein.
Böse ist man im ersten Moment, na klar. Aber ich hatte genug Verständnis für meinen Partner und habe ihn mit den Worten "das ist die letzte Chance" nicht in ein noch großeres Loch gestoßen.
Es sei denn, dir passiert sowas immer und immer wieder und deine Kontrolle nimmt Ausmaße an, die einengen und ersticken.
Aber soweit war es bei mir und meinem Partner nicht.
Als wir so in Ruhe darüber sprachen, gewann er viel mehr Vertrauen zu mir und konnte sich von der Kontrolle lösen.
Deine Partnerin sollte versuchen deine Ängste zu verstehen, damit ihr als Team die Problematik angehen könnt!
Allerings wenn das schon immer ein Thema zwischen euch ist und du nicht aufhören kannst, dann kann ich ihre Reaktion verstehen.. denn dann zeugt sie von Hilflosigkeit deiner Partnerin.
Lese Lektüren, mache eine Thearapie... Hilfe gibt es immer!
Viel Glück

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren