Was bewirken Süßigkeiten beim Muskelaufbau?

Ich gehe seit einigen Monaten zum Krafttraining ins Fitnessstudio. Mit meinen Erfolgen bin ich noch nicht so recht zufrieden. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich sehr gerne mal zu Süßigkeiten greife. Was bewirken eigentlich Süßigkeiten im Zusammenhang mit Muskelaufbau, ist das kontraproduktiv, was meint ihr?

Antworten (2)
Alles in Maßen

Süßigkeiten müssen nicht "abtrainiert" werden damit sich Muskeln bilden können. Das klingt so als würden Süßigkeiten den Muskelaufbau verhindern, was Blödsinn ist.
Zuerst mal sind Süßigkeiten Zucker. Das kann sogar kurzfristig hilfreich sein, denn Zucker liefert schnell Energie - ich kenne Gewichtheber die 1h vor dem Training absichtlich nen Bienenstich essen damit sie zum Training ordentlich Power haben.
Allerdings sind Süßigkeiten halt auch Kalorien. Ziemlich viel Kalorien. Wenn du zuviel davon zu dir nimmst und die dann nicht im Training wieder verbrauchst, hast du überschüssige Kalorien im Körper. Und diese werden dann gespeichert. Ein Teil davon als Energiereserve im Muskel, und der Rest wird in Fett umgewandelt. Zuviel Süßes = zuviel Kalorien = Fett

In bestimmten Maßen kann Süßes also kurzfristig hilfreich sein, zuviel ist (wie überall) aber nicht gut. Ein bekannter von mir hat immer gesagt: du kannst essen soviel du willst - solange du im Training genauso viel verbrauchst wie du zu dir genommen hast.

Naja Süßigkeiten musst du dann erstmal "abtrainieren", damit sich Muskeln dann wieder bilden können...du solltest vielleicht tatsächlich mal darauf verzichten .

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren