Weiße Pickelchen unter den Augen - was ist das?

Die Pickel wollen einfach nicht weg gehen. Es sind kleine, wie weiße Sandkörner große Pickel. Ich trau mich auch nicht, sie auszudrücken, da die Haut unter den Augen auch sehr dünn ist. Was kann ich denn tun, Kreme hat auch nicht geholfen?!

Gruß, Manuela

Themen
Antworten (4)

Auf keinen Fall selbst bei weisen Talgablagerungen herumexperimentieren. Eine Kosmetikerin kann das leicht entfernen.

Schwarze und weiße Mitesser

Offene und geschlossene Mitesser. Wenn man kleine schwarze Mitesser auf der Haut sind, ist die Hautpore geöffnet, die Talgablagerung ist mit Sauerstoff in Verbindung gekommen und man kann kleine schwarze Mitesser ziemlich leicht selbst ausdrücken. Bei geschlossenen Hautporen sind die darunter liegenden Mitesser weiß - der Talg ist nicht mit Sauerstoff in Berührung gekommen. Man sollte das auf keinen Fall, egal wo im GEsicht selbst anpicksen und öffnen.

Griesknötchen

Unter den Augen können sich kleine Griesknötchen bilden. Diese sollte man auf keinen Fall selbst behandeln. Eine Kosmetikerin sollte sich das anschauen.

Moderator
@Manuela

Das sind keine Pickel sondern so genannte Grießkörner. Die gehen mit viel Geduld von alleine Weg wenn sie groß genug werden. Wenn nicht geh zum Arzt. Selber dran rumdoktorn kann gefährlich werden, weil du sie um sie zu entfernen aufmachen musst. Das geht mit etwas Übung ganz gut mit sterilen Blutlanzetten aus der Apotheke. Auf jeden Fall die Haut vorher mit einem Hautantiseptikum, wie beim Arzt desinfizieren. Das gibt es alles in der Apotheke, aber besser ist der Arzt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren