Welche Untergründe eignen sich besonders gut zum Barfußlaufen?

Ich möchte mit dem Barfußlaufen beginnen und so oft wie möglich machen.
Könnte ich das täglich machen oder wie oft und wie lang ist es anfangs am besten? Welche Untergründe eignen sich am besten dafür?

Antworten (4)
Guter Untergrund für das Barfußlaufen

Guten Morgen, viel Glück + Gesundheit im Neuen Jahr.

durch einen Langstreckenlauf zum Jahreswechsel inzwischen auch an sehr schlechter, äußerlicher Witterung gewöhnt. Halte für mich Kombination aus Kälte und Nässe nach wie vor schwierig, aber das Auftreten mit dem vorderen Fußballen ohne Schuhe funktioniert und vermindert doch die Rutschgefahr. Einen Lauf auf Asphalt bevorzuge ich nach meiner Erfahrung gegenüber Waldböden und Wiesen. Der feste Belag strahlt nicht so die Kälte ab wie der lose Untergrund. Zunehmend auch verbesserte Abhärtung. Inzwischen auch Zulassung für einen Halbmarathonlauf mit nackten Füßen erhalten. Vorbereitung aber intensiver.

Wiesen sind besonders angenehm, Sandstrände und Sandwege. Grobe Kieswege tun etwas weh und Asphalt ist besonders im Sommer sehr heiß.
Zu Hause kann man gut mit dem Barfußlaufen beginnen.

Untergrund für den guten Start beim Barfußlaufen

Der normale Gehweg an Straßen half mir direkt. Einfach nicht darüber nachdenken, ob Verletzungen eintreten können. Zuerst mehr Vorsicht ausüben. Läuft alles locker ab.

Langsam anfangen...

..zuerst zuhause, dann auf weichen Böden und dann immer steigern. Danach ist auch ständiges Barfußlaufen kein Problem sondern nur natürlich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren