Wie viel Vitamin D pro Tag essen

Kann mir jemand von euch mal bitte sagen wie viel Vitamin D man pro tag essen muss damit man den körper ausgewogen damit ernährt. Ich bin 21, weiblich, 167cm gross und wiege 57 Kg. LIebe grüße Janine21

Antworten (1)
Vitamin D-Versorgung

Liebe Janine,

ich beschaeftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema "Vitamin-D - Versorgung" und verfolge interessiert die deutlich gewordene Bedeutung des "Vitamin D's" - nicht mehr nur für Knochen und Muskeln sondern mehr noch für das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System, die Zellteilung und vorbeugende Wirkung bei Diabetis und Krebserkrankungen sowie für den gesamten Soffwechsel des Menschen.

Meines Wissens kann Vitamin D NiCHT primär durch die Nahrung(saufnahme) zugeführt werden. Vielmehr handelt es sich bei dem so genannten Vitamin D um eine Hormon, da es (über die UV-Strahlen/Sonne auf der Haut) zu 90 Prozent im Körper selbst gebildet wird.

Jeodch verliert die Sonne In der dunklen Jahreszeit (bei uns von etwa Mitte Oktober bis Ende März) ihre Kraft und damit die Moeglichkeit, das "Vitamin D" (auch “Sonnenschein-Vitamin” genannt) in hohen Dosen über die Haut zu produzieren.

Alternativ ließen sich die Übergänge vom Sommer zum “Vitamin D-Winter” mit der Einnahme relativ hoher Dosen an Vitamin D3 zu überbrücken.

Jedoch ist dabei VORSiCHT geboten - denn:

Eine akute oder chronische Vitamin-D-Überdosierung kann zu einer "Vitamin-D-Hypervitaminose" (Vergiftungserscheinungen) führen.
So hat der "Wissenschaftliche Lebensmittelausschuss der Europäischen Kommission" folgendermaßen zur sicheren Einnahme/Nahrungsergaenzung des Vitamin D3 Stellung genommen:

Eine maximale tägliche Dosis von 50 µg (2000 IE) für Jugendliche und Erwachsene (inklusive Schwangere und stillende Mütter) und 25 µg (1000 IE) für Kinder in den ersten 10 Lebensjahren sind von Gesunden ohne Risiko von Nebenwirkungen auch ohne medizinische Aufsicht langfristig einnehmbar.

ALTERNATiV und weitaus problemloser lässt sich auch eine gleichbleibende Vitamin D-Versorgung über die Jahreszeiten hinweg auf natürlichere Weise durch mäßige und kontrollierte (!!!) aber regelmäßige UVB-Bestrahlung im Solarium sicherstellen.

Aber VORSiCHT:
Einzige Nebenwirkung bei professioneller Beratung und Besonnung: Akutes Wohlbefinden!

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :-)
Viele Grueße, die KoMo

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren