Wird Umweltschutz manchmal für Geldmacherei missbraucht?

Guten Morgen!

Umweltschutz ist meiner Meinung nach wichtig. Doch manchmal habe ich echt das Gefühl, dass der Begriff "Umweltschutz" auch als Vorwand für Geldmacherei missbraucht wird.
Zum Beispiel wurden vor unserer Straße erst vor zwei Jahren neue LED-Laternen installiert. Und gerade eben fährt doch tatsächlich ein Wagen vor und reißt diese Straßenlaternen, die gerade erst vor 2 Jahren installiert wurden doch glatt wieder ab! Und zwar mit Mast und allem drum und dran!
Da hab ich mal den der das macht gefragt, warum das jetzt gemacht wird, und der mann hat gesagt: "Aus Umweltgründen". Und zwar, weil die neuen Lampen wohl 1 Kilowatt weniger am Tag verbrauchen!
Und der neue Lampenmast soll wohl mit mehr Öko-Siegeln zertifiziert sein als der alte.
Da frag ich mich jetzt schon, ob es nicht für die Umwelt besser gewesen wäre, den alten Mast noch ein paar Jahre mehr stehen zu lassen und die Lampe auch. Ich meine, bei der Produktion von neuen Straßenlaternen gehen ja auch rießige Mengen CO² raus, von den Kosten ganz zu schweigen.
Ob dass dann wirklich noch so umweltfrundlich ist, wegen einem Kilowatt pro Tag und zwei fehlenden Öko Siegeln gleich die ganze Laterne abzureißen und neu herzustellen und wieder aufzubauen möchte ich an dieser Stelle ganz stark bezweifeln. Man muss ja auch die altern Laternen aufwendig recyceln.
Ich glaube er, dass die Laternenindustrie ein bisschen Geld machen wollte.
Wie findet ihr das?

Viele Grüße, Tim9285

PS: Es wird gerade die Straßenlaterne vor unserem Haus abgerissen.

Antworten (2)
Neue Wege

Wenn es an der Zeit ist das etwas Altes unbedingt ersetzt werden muss denke ich darüber nach wie dieser Ersatz aussehen könnte .Oftmals sind Dinge überdimensional , unnötig , wirtschaftlich unsinnig oder technologisch überaltert. Aber auch aus ökologischer Sicht ist manches inzwischen nicht mehr sinnvoll. Ich habe mich von einigen Dingen einfach getrennt , habe sie mit intelligenten Lösungen überflüssig gemacht. Es ist wenig was man wirklich braucht um ein Dach über dem Kopf zu haben und glücklich zu sein. Das Haus bleibt auch ohne Heizung warm und ich kann auch ohne Öl und Gas mobil sein. Man muss sich nur Gedanken machen und wird Alternative Lösungen für alles finden. Oft sind es auch einfach gute Ideen anderer. Abgucken ist hier ausdrücklich erwünscht .

Natürlich wird auch dieses Thema oft für Geldmacherei ausgenutzt. Es gibt immer windige Geschäftsmänner die versuchen aus allem Geld zu machen. Ist traurig, aber kaum zu ändern. Das darf uns trotzdem nicht davon abhalten unsere Umwelt zu schützen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren