Womit kann ich mich auf der Straße besser verteidigen, Kickboxen oder Krav Maga?

Was meint ihr?!

Antworten (5)
@junimaui

Find ich gut, dass du das machst :-)

Für Frauen werden bei uns im Ort neuerdings extra Kurse zur Selbstverteidigung angeboten. Da gibt es keine bestimmte Sportart, die wir lernen müssen, sondern man zeigt uns bestimmte Handgriffe und Stellungen, mit denen wir uns im Falle eines Angriffs zur Wehr sezten können. Auch psychologische Hintergründe werden besprochen. Zum Beispiel welcher Frauentyp besonders gefährdet ist.

Das dürfe egal sein. Was einem mehr liegt, das sollte man lernen und ausbauen.

Selbstverteidigung

Weder noch, würde ich sagen: Am besten lernt man Judo oder Karate, um sich wirklich effektiv verteidigen zu können.

Krav Maga

Kickboxen ist ein Kampfsport mit Wettbewerben und Regeln. Regeln sind in einem Verteidigungsfall immer hinderlich, da der Gegner ggf. keine Regeln kennt und sich über diese hinweg setzt. Dennoch ist Kickboxen knallhart und gegen Schläger eine recht gute Chance.

Krav Maga ist ein noch recht junges und neues Selbstverteidigungssystem, das sich aber aus diversen jahrtausendealten Kampfkünsten wie dem Jiu Jitsu und eben auch Kickboxen zusammensetzt. Das heißt du bist auf jede Art von Gegner eingestellt.

Was noch dazu kommt: Die beste Verteidigung ist die Kampfvermeidung. Deshalb besteht das Krav Maga Training auch aus Prävention (Gefahrsituationen vermeiden), Deeskalation (Gefahrsituationen abdämpfen) und Fluchtreflex.

Krav Maga nutzt die Energie des Gegners gegen den Gegner und ermöglicht so relativ spielend das Abwehren der Angriffe und auch das Entwaffnen des Gegners. Alles eine gute Grundlage für die Fluchtvorbereitung und somit dafür, als Sieger hervorzugehen.

Kickboxen wird dich eher in eine handfeste Schlägerei verwickeln, aus der du, wenn du es gut kannst, ganz gut als "zweiter Verlierer" (der mit weniger Verletzungen) vervorgehen kannst.

Denn bei Selbstverteidigung geht es nicht darum, den Spieß umzudrehen und den Aggressor zu Brei zu schlagen, sondern darum, sich so schnell wie möglich der Gefahrensituation zu entziehen. Und auch wenn du mit Kickboxen einen Kampf gewinnen kannst, dich besser aus der Situation entziehen kannst du mit Krav Maga.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren