Als Laufeinsteiger schon täglich Laufen - gut oder schädlich?

Bisher habe ich nur Fußball gespielt und bin Konditionell relativ gut drauf. Nun habe ich den Fußballsport adieu gesagt und möchte mich dem Laufsport verstärkt zuwenden. Gerne würde ich täglich laufen (beginnend mit fünf Kilometer und die Strecken kontinuierlich steigern). Wäre das ok oder schädlich? Könnte nach dem Lauf Magnesium und Eiweißshakes hilfreich sein, was meint ihr?

Themen
Antworten (3)
Ergänzungsmittel

Im zweiten Teil des Postings geht es um Magnesium und Eiweißshakes und die Frage, inwieweit das für Läufer sinnvoll sein könnte.
Dazu Folgendes:
Anders als Kraftsportler haben Ausdauersportler keinen erhöhten Bedarf an Eiweiß. Die ganz normale Ernährung genügt vollkommen. Was Magnesium angeht, so könnte es unter Umständen sinnvoll sein, Ergänzungsmittel einzunehmen, vor allem dann, wenn es häufiger zu Muskelkrämpfen kommt. Allerdings ist in solchen Fällen vorab zu prüfen, ob es sich nicht einfach um einen Mangel an Kochsalz handelt. Das ist nämlich relativ häufig der Fall.

Kontinuierlich die Laufstrecken steigern: Dazu möchte ich nur anmerken, dass man sich pro Monat nur um rund 10 Prozent steigern sollte, weil es sonst zu Überlastungen kommen könnte.

Übertreib es nicht!

Hi, auch wenn du vom Fußball her schon an längeres Laufen gewohnt bist, solltest du mit dem Lauftraining nicht gleich übertreiben, sondern nach einem vernünftig aufgebauten Trainingsplan vorgehen. Zu einem vernünftigen Training gehört aber unter anderem auch, dass man genügend Zeit für die Regeneration einplant. Jeden Tag 5 Kilometer laufen ist also keine so tolle Idee.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren