Ist es schlecht, wenn man nicht Frühstückt?

Man hört ja eigentlich immer, dass Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, und das sie Energie für den ganzen Tag spendet. Darum frag ich mich, ist es schlimm wenn man das nicht macht? Ich kann z.B. seit Jahren nicht mehr Frühstücken, weil ich morgens einfach nix runter kriege. Ist das schlecht oder kann das sogar ungesund sein?

Antworten (4)
Gut Essen

Es gibt ein altes Sprichwort -morgens Essen wie ein Kaiser, mittags Essen wie ein König und am Abend Essen wie ein Bettelmann.

Diese Aufteilung ist auch sehr sinnvoll, da der Körper am Morgen Energie für den Tag benötigt, gerade der Zuckerspiegel kann sonst schnell abrutschen und man bekommt ein Schwindelgefühl.

Ja, auf jeden Fall ist es sehr wichtig, am Morgen etwas zu Essen, wenn es nicht gleich Spiegeleier mit Speck ;-) sein können, sollte man doch versuchen ein leichtes Müsli zu Essen.

Die erste Mahlzeit am Tag

Auf jeden Fall ist es besser zum morgendlichen Kaffee auch etwas zu Essen und wenn es nur ein Zwieback oder Kekse sind, der Magen wird durch den Kaffee angegriffen und benötigt etwas zur Verdauung, außerdem muss der Zuckerspiegel angekurbelt werden.

Wenn gar nichts geht, ist es gut etwas Traubenzucker zu sich zu nehmen, das sorgt für einen guten Stoffwechsel und man bekommt Energie für den Tag.

Auf jeden Fall sollte man für den Vormittag ein zweites Frühstück oder in dem Fall ein erstes Frühstück dabei haben. Obst, zum Beispiel ein Apfel und eine Banane sind immer gut.

Antwort

Ja, ist es. In der Nacht werden alle Energiespeicher des Körpers geleert, was noch in den Speichern ist, wird in Fett umgewandelt und an Bauch und co. angesetzt ;)
Wenn du jetzt aber am nächsten Tag nicht frühstückst und am weiteren Tag zwar Energie verbrauchst, durch das fehlende Frühstück aber keine in deinen Energiespeichern hast, muss der Körper sie wo anders herbekommen. Um das gespeicherte Fett anzugreifen ist dies allerdings zu kurzfristig, also werden die Muskeln angegriffen und das ist gar nicht gut.
Versuche dich langsam wieder daran zu gewöhnen, am Morgen etwas zu essen. Ich konnte das auch lange Zeit nicht, dann habe ich mit kleinen Dingen angefangen, wie einem halben Apfel und mit der Zeit konnte ich auch mehr essen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren