Ist Muskelaufbau auch ohne Schwitzen möglich?

Beim Ausdauertraining schwitze ich ziemlich schnell und ich denke, dass ich dann auch ein gutes Training gehabt habe. Wie ist das denn beim Krafttraining, muss man da auch unbedingt schwitzen, um ein effektives Muskelaufbautraining gemacht zu haben?

Antworten (10)
Ich schwitze auch nicht

Also bei mir ist das so, dass ich allgemein einfach sehr sehr wenig schwitze. Was aber nicht heißt dass ich nicht viel Sport mache oder ich mich da nicht richtig anstrenge. Ich konnte immer gut Muskeln aufbauen :)

Kann das auch nur unterschreiben. Schwitzen ist in erster Linie für die Abkühlung des Körpers und Ausscheidung von Giftstoffen zuständig. Krafttraining in gewissen Levels fördert jedoch auch das Schwitzen. Gut zu erkennen, das Gewichtheber trotz dessen das sie sich nicht viel bewegen, trotzdem stark schwitzen, da die Belastung so hoch ist. Kann das auch in meinem Fitnessstudio beobachten. Aber hab das auch erst alles von einem Fitnessstrainer gelernt, wusste das früher auch nciht.

Wie oben schon öfters angesprochen heißt es nicht gleich, wenn man schwitzt, dass man viele Kalorien verbrannt hat. So heißt es im Umkehrschluss natürlich auch, dass kein Schwitzen nicht heißt, dass man keine Kalorien verbraucht hat. Aber es stimmt, dass gut trainierte Menschen automatisch mehr schwitzen.

Es ist ganz natürlich, dass man beim Ausdauertraining mehr schwitzt. Wenn du ganz klassischen Kraftraining macht mit wenigen Wiederholungen und Pausen zwischen den Übungen kommt der Körper nunmal nicht so auf Touren.

Schwitzen ist eine Funktion des Körpers - dein Körper muss Schwitzen, damit dein Körper abkühlen kann, ansonsten könntest du zusammenbrechen bzw. nicht lange trainieren, da dein Körper quasi überhitzt wird. Wenn du wirklich übermäßig schwitzen solltest - solche Fälle gibt es wirklich - suche am Besten einen Arzt auf, der dir dabei helfen kann. Wenn es am Geruch liegen sollte, würde ich ein Antitranspirante empfehlen. Und nein man muss nicht unbedingt sichtbar schwitzen, ist wie gesagt vom Körper abhängig ;)

Du musst natürlich nicht schwitzen, um ein gutes Training gehabt zu haben, aber je mehr Anstrengung du reinbringst, desto effektiver ist das Training und desto mehr schwitzt du. Und es kommt noch dazu was für ein Typ du bist - manche schwitzen mehr, manche weniger.

Es gibt sowas wie HIT (Hoch intensives Training)
Damit trainierst Du sehr kurz, intensiv und langsam.
So kannst Du Dein Schwitzen stark reduzieren, falls das Dein Hauptziel ist.

Ich schwitzte allgemein relativ wenig, vollziehe aber ein sehr gutes Ausdauer wie auch Krafttraining. Es kommt ganz auf deinen Körper an und solange du dich komplett auspowerst ist es egal ob du am Ende dann schwitzt oder nicht. Auch macht du bei Kraft viel mehr Pausen, weshalb dein Körper sich auch zwischendurch erholen kann.

Man muss nicht unbedingt schwitzen, wenn man Muskeln aufbauen will, aber es ist ein gutes Zeichen, wenn man schwitzt. Nur schlecht trainierte Sportler schwitzen nicht. Je besser du bist, desto mehr schwitzt du. Das Schwitzen ist ja ein Mechanismus unseres Körpers, der uns vor Überhitzung schützt.

Muskelaufbau und Schwitzen

Muskelaufbau und Schwitzen hängen nicht kausal zusammen.
Beim Schwitzen verliert der Körper zunächst einmal nur Flüssigkeit. Die wird ihm ja ohnehin wieder zugeführt.
Ein gutes Muskelaufbautraining zeichnet sich daher nicht durch viel Schwitzen aus, sondern durch eine angemessene Anzahl von Wiederholungen mit geeigneten Gewichten (je nach Trainingsstand).

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren