Keine Nährstoffe in Toast

Hey ihr!

Meine beste Freundin regt sich immer über mich auf, weil ich für mein Leben gern Toast esse und gar kein Fan von Vollkornbrot und Ähnlichem bin. Es schmeckt mir einfach nicht. Sie sagt dann immer wie ungesund Toast ist und dass das gar keine Nährstoffe enthält. Aber stimmt das eigentlich? Ist Toastbrot wirklich so schlecht wie sie sagt?

Antworten (5)

Naja, Toastbrot besteht, wie auch jedes andere Weißbrot auf dem "schlechtem" weißen Mehl. Gute und vor allem gesunde Backerzeugnisse sollten immer aus Vollkornmehl bestehen.

Wenn du gerne Toast magst, dann iss es auch! Du wirst dich ja nicht ausschließlich davon ernähren, oder? Dann wäre es doch "ungesund", aber zum Frühstück zwei Scheiben sind vollkommen okay, wenn du sonst genaug Vitamine und andere Stoffe zu dir nimmst!

Acrylamid! Zucker! Fett! UNGESUND

Ganz davon abgesehen, dass weißes Toastbrot deshalb "ungesund" ist weil es eine Menge Zucker, Fette und Milcherzeugnisse enthält, um die Bräunungseigenschaften zu verbessern kann beim Toasten auch eine geringe Menge Acrylamid entstehen.

Die entstehende Menge ist dabei von der Dauer des Toastens abhängig. Wie schädlich Acrylamid ist, weiß man aber nicht genau, anscheinend hat es aber eine gentoxische Wirkung, allerdings nicht bei den Mengen, die man als normaler Toastkonsument zu sich nimmt. Durch weniger starkes Toasten kann man die Menge zudem verringern.

Eigentlich ist Toast also nicht ungesund, sonder aufgrund des Mangels an Vitaminen und Nährstoffen eher "nicht gesund", aber auch nicht unbedingt gesundheitsschädlich. Du solltest dich aber nicht ausschließlich davon ernähren.

Welches brot is ok

Derzeit gibt es ja dises verunreinigte müllerbrot welches brot kan ich ohne sorge essen

Toast

Ja. Kurz und bündig.
Viel Einfachzucker, wenig oder praktisch gar keine Nährstoffe.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren