Manche nehmen durch Kohlenhydrate zu und andere nicht - ist das genetisch bedingt?

Ich habe leider große Gewichtsprobleme, denn ich brauche nur von Kohlenhydrate zu sprechen, dann nehme ich schon zu (Scherz!). Aber ganz im Ernst, wenn ich mit einer Freundin zum Pizzaessen gehe, habe ich das einen Tag später auf den Hüften und meine Freundin ist genauso schlank wie zuvor. Woran liegt das, kann das genetisch bedingt sein?

Antworten (6)
Alles Einbildung

Jede Wette, dass du dir das nur einbildest. Deine Freundin denkt bestimmt das Gleiche von dir, nämlich dass dir die Pizza nichts ausmacht, während sie sich dicker vorkommt.

Gluten

Hast du schon mal daran gedacht, dich auf eine eventuelle Glutenunverträglichkeit hin testen zu lassen? Eventuell verträgst du bestimmte Getreidearten nicht.

Kann es sein, dass du die Pizza noch obendrauf ist und deine Freundin dafür bei den anderen Mahlzeiten am Tag kürzer tritt? Es kommt ja auf die Gesamtkalorien pro Tag an und nicht auf einzelne Mahlzeiten.

Kohlenhydrate

Es gibt Diätexperten, die sagen, dass unsere Mägen sich noch im Steinzeitmodus befinden, als wir uns noch von Fleisch und Obst, aber nicht von Getreide (Kohlenhydrate!) ernährten. Deshalb hätten viele Menschen mit der kohlenhydratlastigen Ernährung ihre Probleme.
Probiere doch mal eine Low Carb Diät aus. Eventuell kriegst du damit deine Gewichtsprobleme in den Griff.

Niedriger Grundumsatz

Wahrscheinlich hast du einen niedrigeren Grundumsatz als deine Freundin. Oft ist die Schilddrüse daran schuld, wenn man schnell zunimmt. Aber vielleicht bewegt sich deine Freundin auch einfach viel mehr als du und nimmt deshalb von der Pizza nicht zu. An den Kohlenhydraten liegt das übrigens nicht, sondern an den Kalorien.

Hallo, das liegt am Stoffwechsel. Jeder Mensch hat einen anderen Stoffwechsel, der auch unterschiedlich schnell arbeitet.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren