Wie lange kann ein Mensch ohne Kohlenhydrate auskommen?

Es gibt ja einige Diäten, bei denen Kohlhydrate gemieden werden. Wie lange kann man eigendlich ohne Kohlehydrate ohne gesundheitliche Schädigungen auskommen? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Usafrog

Antworten (5)

Auch an Patti: Und außerdem steigt der Insulinspiegel nach dem Genuss von Kohlenhydraten (den einfachen wie Weißbrot und Kuchen) so stark an, dass man sehr schnell Heißhunger entwickelt und natürlich dann umso mehr zunimmt.

An Patti: Weil der Körper zur Energiegewinnung eben immer zuerst auf die Kohlenhydrate zurückgreift, weil die leichter verfügbar sind als Eiweiß und Fette. Sind aber die Kohlenhydratspeicher leer und nimmt man über die Nahrung auch keine neuen Kohlenhydrate zu sich, muss der Körper wohl oder übel an die Fettpolster gehen.

Ich verstehe das mit den Kohlenhydraten sowieso nicht. Reis, Nudeln, Brot haben doch viel weniger Kalorien als Fleisch und Wurst. Wieso sollte man abnehmen, wenn man ausgerechnet auf die Lebensmittel verzichtet, die ohne viele Kalorien sattmachen?

Das Gehirn braucht Kohlenhydrate

Wenn man weiß, dass unser Gehirn seine Energie nur aus Kohlenhydraten bezieht und nicht auch aus Fett und Eiweiß wie die anderen Organe, dann ist auch klar, dass eine Ernährung ohne alle Kohlenhydrate nicht gut ist.

Low Carb und No Carb

Es gibt No Carb Diäten, da darf man dann über mehrere Wochen keine Kohlenhydrate essen (außer ein Mal pro Woche, wo man die Vorräte wieder auflädt).
Und dann gibt es die Low Carb Diäten, bei denen man die Kohlenhydrate nur stark einschränkt und darauf achtet, dass man nach 17.00 Uhr keine mehr zu sich nimmt, weil der Körper dann über Nacht an die Fettdepots geht und sie abbaut.
Low Carb ist wohl kein gesundheitliches Problem, No Carb aber auf Dauer schon.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren