Nimmt man durch Gewichtheben zwangsläufig zu?

Ich habe eine relativ schlanke Figur und möchte meinen Körper etwas muskulöser gestalten. Werden dabei überwiegend die Fettpölsterchen durch Muskeln ersetzt oder nimmt man zwangsläufig bei diesen Übungen zu? Wer kann mir von seinen Erfahrungen dazu berichten?

Antworten (5)

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit regelmäßigem Krafttraining ein paar Fettpölsterchen los wird und auch die Muskeln kräftiger werden.
Zugenommen habe ich im letzten halben Jahr, seit ich regelmäßige trainiere, aber nicht. Ich bin momentan sogar ein wenig leichter als zu Beginn.

Hi, aus Fettpolstern werden keine Muskeln. So simpel ist das nicht. Aber wenn du durch Diät und Sport abnimmst, verlierst du die Fettpolster. Und wenn du dann Kraftsport machst und die nötigen Proteine usw. zu dir nimmst, gewinnst du an Muskelmasse. Aber nicht unbedingt an den STellen, an denen du vorher deine Speckrollen hattest.

Um Muskeln aufzubauen musst du viel Protein zu dir nehmen. Etwa doppelt soviel wie einer, der keinen Kraftsport macht. Sonst wird das nichts mit dem Muskelaufbau. Und klar wirst du mehr wiegen, wenn du mehr Muskeln hast. Außer du nimmst enorm viel ab, aber das verträgt sich nicht miteinander. Man kann entweder abnehmen oder Muskelmasse aufbauen. Beides zusammen funktioniert nicht.

Hi, Muskeln wiegen mehr als Fett. Wenn du also an Muskelmasse zulegst, wirst du auch mehr wiegen. Das ist aber kein Problem. Es kommt nicht auf ein möglichst niedriges Gewicht an, sondern auf einen kräftigen und wohlproportionierten Körper.

Muskeln wiegen schwerer als Fett, das stimmt. allerdings muss man schon ganz schön lang und hart trainieren, damit das wirklich zum Ausdruck im Gewicht kommt !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren