Welche Erfahrungswerte gibt es über "Dinner Cancelling"?

Ich habe schon unzählige Diäten hinter mir. Nun habe ich beiläufig was von "Dinner Cancelling" gehört, das beim Abnehmen helfen soll und als Anti-Aging-Maßnahme gilt. Scheinbar ist das wohl schwierig, vollständig durchzustehen. Gibt es trotzdem schon Erfahrungswerte über die ihr mir berichten könntet? Bin dankbar für euere Infos dazu. Gruß, Onair

Antworten (7)
Antwort

Dinner Cancelling ist sicher ein guter Ansatz, ich praktiziere ihn selbst und habe schon das ein oder andere Kilo abgenommen.
Am meisten hat mir aber eine radikale Entsäuerung des Körpers gebracht, z. B. durch "Gesund und ausgegliche mit der Säure-Basen-Balance".

Ich kann hier nur zustimmen...Canceln von Mahlzeiten und hungern bringt gar nichts außer den Yoyo-Effekt, sobald man wieder vernünftig isst. Was mir sehr geholfen hat ist, am Abend einfach auf Kohlenhydrate zu verzichten, 4-5 Stunden zwischen den Mahlzeiten vergehen zu lassen, keine Snacks zwischendurch und ab 18 Uhr nichts mehr zu essen. Das ist zwar nicht leicht am Anfang, aber welche Ernährungsumstellung ist das schon. Es ist aber nur eine Gewohnheitssache und sehr effektiv. Baue dir einen Sündentag in die Woche ein wo du Speist wie du willst...Schoko, Pizza, Burger und Co, das vermeidet Heißhungerattacken. Ich habe so 15 Kilo in 5 Monaten abgenommen!

Es macht viel mehr Sinn abends einfach keine Kohlenhydrate mehr zu essen. Lieber mal eine Mahlzeit mit viel Eiweiß, Putenbrust, Gemüse, Milchprodukte, Salat...Das tuts auch. :)

Das ist auch totaler Schwachsinn, dass man abends nichts mehr essen soll und gesund ist das auch nicht!

Dinner Cancelling klingt wieder ganz toll und innovativ, dabei gehts da eigentlich nur darum abends weniger bzw. nichts zu essen. Ist aber meiner Meinung nach auch nicht das Gelbe vom Ei, bringt auf Dauer gesehen auch nichts.

Moderator
@Onair

Noch hinzu kommt, dass sich durch häufige Diäten dein Stoffwechsel dauerhaft verändern kann und auf Sparflamme läuft. So nimmst du immer schwerer ab.

Moderator
@Onair

Dinner Cancelling ist keine Diätform, sondern bezeichnet einfach das gelegentliche auslassen des Abendessens. Du bist offenbar schon durch falsche Vorstellungen diätgeschädigt genug, deshalb sollte dir doch endlich klar sein: Wenn du wirklich abnehmen willst und auf Dauer dein Gewicht halten dann lass die Finger von Diäten. Sonst wirst du nur ein weiteres Opfer der Diätindustrie. Du willst ja nicht ewig Diät halten. Wenn du danach wieder normal isst hast du mehr Kilo drauf als davor. So ist das nun mal.

Diäten funktionieren indem sie die Kalorienzufuhr stark reduzieren. Dadurch nimmst du schnell ab. Dein Körper durchlebt dabei schlechte Zeiten. Er denkt du hungerst und stellt seinen Stoffwechsel auf Sparflamme, fällt in den sogenannten Hungerstoffwechsel. Das ist genau das Gegenteil von dem, was zur Abnahme hilft. Wenn du danach wieder normal isst, dann möchte er die Fettreserven so schnell wie möglich wieder auffüllen und der berühmte Jojoeffekt setzt ein.

Das Schlimme ist, je öfter du radikale Diäten machst, desto schneller schaltet dein Körper seinen Stoffwechsel um, und desto schwerer wird die Gewichtsabnahme. Realistisch sind 1/2 bis maximal 1 kg pro Woche.

Besonders Diäten bei denen man auf bestimmte Nahrungsgruppen verzichtet wie die Low-Carb-Diäten, Monodiäten wie Ananasdiät oder Formuladiäten sind auch noch gefährlich. Diäten machen sogar wissenschaftlich erwiesen unglücklich. Wichtig ist, dass du alles essen kannst in maßen.

Mit Hilfe von Diäten reduzierst du kurzfristig dein Gewicht. Wirklich dauerhaft abnehmen und dein Gewicht halten kannst du nur mit einer Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Alle Diäten ändern das falsche Verhalten, dass für die zusätzliche Pfunde verantwortlich ist, nicht. Finger weg von Diäten.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren