Was bringt Barfuß-Auslaufen nach einem Laufwettkampf?

Ich nehme mittlerweile auch an Volksläufen teil. Letztens habe ich einige Läufer gesehen, die sich nach dem Wettkampf auf dem Stadionrasen barfuß ausgelaufen haben. Was könnte das für Vorteile bringen? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Schmidin

Antworten (4)
Leuchteturm

Nach der Anstrengung tut es einfach gut, die beengenden Laufschuhe ausziehen zu können und durchs kühle Gras zu laufen.
Übrigens ist das Auslaufen ob nun mit oder ohne Schuhe sehr wichtig. Man spricht von der Cool Down Phase, die dabei hilft, den Kreislauf in den Normalbereich zu bekommen. Also nie im Ziel einfach stehen bleiben, sondern noch eine Weile langsam auslaufen.

Barfußlaufen

Barfußlaufen allgemein kräftigt die Fußmuskulatur, die in stützenden Laufschuhen nicht optimal trainiert wird. Aber jetzt spezielle nach einem Wettkampf ist das Auslaufen ohne Schuhe wohl bloß eine Erleichterung, es geschafft zu haben. So ähnlich, wie wenn eine Frau sich nach Feierabend die Stöckelschuhe auszieht.

Vibram FiveFingers

Hallo nochmal!
diese würde ich dir empfehlen: http://www.voycontigo.de/vibram-five-fingers-komodo-sport-ls-herren-black-grey-green.html

Barfußlaufen oder Barfußschuhe

Hallo Schmidin!
Barfußlaufen nach dem Lauftraining ist sehr zu empfehlen, da bei längeren Strecken die Fußmuskulatur sehr angespannt ist und durch das Barfußlaufen die Muskulatur wieder entspannt wird. Allgemein finde ich barfuß zu laufen sehr gesund für Füße und Gelenke. Die Stellung des Fußes ist eine ganz andere, wenn man barfuß läuft. Ich bin total begeistert, deshalb habe ich mir auch sogenannte Barfußschuhe gekauft! Ich kenne auch einige, die solche Läufe ganz in Five Fingers machen

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren