Würdet ihr barfuß durch die Stadt laufen?

Hi ihr!

Ich habe diesen Sommer ein paar Mal Leute gesehen, die barfuß durch die Innenstadt gelaufen sind und war immer ziemlich perplex. Barfuß an sich ist ja voll ok, auf Wiesen oder so, aber ich würde nie so durch die Stadt gehen. Da ist doch alles so dreckig und da liegen ja auch Scherben und so. Was haltet ihr davon? Wäre das für euch vorstellbar?

Antworten (16)

ich nehme da lieber Barfußschuhe, die haben eine weiche Sohle wie Turnschläppchen, damit hat man ein absolutes Barfuß Gefühl, die Füße bleiben aber sauber, da gibt es übrigens auch Modelle für den Winter...

Wau! Ihr seid spitze. Ich laufe maximal im Wald barfuß und selbst da glotzen Spaziergänger als wäre ich völlig durchgeknallt. Ja, es tut sehr gut, aber irgendwie mir ekelt auf den Stadtstraßen wo hingespuckt wird, Hundekot nach dem Winter und sonst das Gepinkle, igitt. Auf dem Asphalt habe ich keine Lust, aber ich nehm es mir zu Herzen, dass ihr damit so gute Erfahrungen habt :)

Bewege mich nun seit April 18 nahezu ständig nur noch mit nackten Füßen oder max. Barfußschuhen auf allen Wegen. Noch nie verletzt. Intensive Fußpflege für mich kein Problem. Keine Rückenbeschwerden mehr. Das zählt für mich.

Ich würde das nicht tun. Erstens haben wir bei uns verschieden Untergründe, also von Kopfsteinpflaster bis hin zu neuen Wegen auf denen noch kleine Asphaltreste zurückgeblieben sind und zum anderen liegen auch öfters Scherben bei uns in den Straßen.

Barfuß durch die Stadt kein Problem

Ich laufe jetzt schon seit einigen Jahren Barfuß, Schuhe sind für mich nutzlos ich bin froh wenn ich keine anziehen muss. Wegen dem Dreck den kann man wieder abwaschen. Verletzt hab ich mich die ganzen Jahre selten, durch Scherben garnicht, nur ab und zu Mal beim Joggen über die Wiese von einem abgeschnittenen Grashalm. Ich habe keine Knie und Hüft Schmerzen mehr seit dem ich Barfuß Laufe. Für mich gibt's es nichts mehr anderes. Probiert es aus.

Rund um barfuß ohne Empfindlichkeiten

Inzwischen auch in diesem Winter nahezu ständig mit nackten Füßen im Außenbereich unterwegs. Keine Probleme. Lediglich das schnelle Laufen bei Nässe ist mit vielen Schwierigkeiten verbunden, da die Rutschgefahr sich nicht ausschließen lässt.

Empfindliche Füße verblassen

Je häufiger ich die Schuhe gerade in diesem Sommer weglasse, desto besser fühlen sich die Füße an. Beschwerden in der Beinmuskulatur nehmen spürbar ab. Klasse. Noch keine Erfahrungen bei kühler Witterung. Wohl denn.

Empfindliche Füße erledigen sich von selbst....

...wenn man regelmäßig barfuß läuft. Irgendwann findet man nur noch Schuhe unangenehm, weil sie -in der Gewohnheit der Freiheit des Barfußlaufens- überall drücken.

Scherben

Ne ich hab ziemlich empfindliche Füße, da kann ne Scherbe schon schmerzhaft sein

Easy

Kann mich meinem Vorredner nur anschliessen, seit ca. 4 Jahren von Frühling bis Herbst bzw. wenns kälter wird stehen bei mir die Schuhe nur rum. Einzige Ausnahmen mache ich in Clubs oder auf Festen bei denn Gläser ausgegeben werden. Verletzt hab ich mich dieses Jahr 2 mal: einmal im See auf einen spitzen Stein getreten (da trägt aber auch NIEMAND schuhe) und beim Klippenspringen den Zeh angeschlagen.....Zum Glück ist es hier in Deutschland noch nicht so weit, dass du in jeder Kneipe/Biergarten/restaurant Schuhe anhaben musst. Da kenn ich andere Länder (Australien z.Bsp.) da ist die Welt für Barfussläufer um einiges schwieriger.
Also einfach mal machen, was besseres gibt es nicht. Deine Füße werden es dir danken!

Überhaupt kein Problem!!!

Hallo,

ich laufe seit knapp 10 Jahren von Frühling bis Herbst fast ausschließlich barfuß, auch durch die Stadt! Überall! Ich hatte mir nur ein einziges Mal einen kleinen Splitter eingetreten, das war alles! Barfuß zu sein ist für mich pure Lebensqualität. Die schwarzen Fußsohlen lassen sich leicht mit Wasser und Seife reinigen. Ünd denk mal darüber nach, was alles in Schuhen kreucht und fleucht!! Bäähh! Nicht umsonst fangen die Füße in Schuhen zu stinken an!
Grüße, Menko

Einfach machen

Ich weiß nicht, warum man immer glaubt, barfuß laufen sei gefährlich und das besonders in der Stadt. Aus Erfahrung sage ich, alles falsch. Ich laufe seit Jahren fast ausschließlich barfuß und habe mich seitdem niemals ernsthaft verletzt. Allenfalls mal einen kleinen Splitter in der obersten Hautschicht: Kurz mit einer Pinzette herausgezogen, fertig. Seitdem keine Blasen mehr durch falsche Schuhe, keine Rückenschmerzen. Schuhe nur noch, wenn es z.B. aus beruflichen Gründen nicht anders geht oder wenn man länger bei Frost draußen ist.

Nein,

Das würde ich nie machen. Imgarten ist das ja ok aber in der Stadt finde ich das schon eher fragwürdig. Aber wenn andere das machen wollen, warum nicht?

Natürlich, gar kein Problem!

Etwas auf den Weg achten und "leichtfüßig" gehen, dann trittst du auch nicht in Scherben und es ist längst nicht so ermüdend wie in Schuhen! Barfuß macht Spaß, auch in der Stadt.

Barfuß laufen - ja! mit Five Fingers Schuhe

Du hast Recht, barfuß zu laufen ist absolut gesund! Um nicht wirklich "barfuß" durch die Stradt laufen zu müssen, kannst du dir sogenannte Barfußschuhe zulegen! Die Five Fingers Schuhe finde ich am besten.

135790
Nein, ich wäre der gleichen Meinung wie du,

Aber auch im Gras und auf der Wiese können Scherben oder ein Hundehaufen sein.
Nein durch die Innenstadt würde ich auch nicht Barfuß gehen und durch die Einkaufsläden erst recht nicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren